HG_Bild
Die einzelnen Themen
  • Geschichte
    Die Renaissancetanzgruppe sieht ihre historischen Wurzeln darin, dass sowohl der Wittelsbacher Herzog Sigismund von Bayern-München, als auch einige Münchner Patrizierfamilien Spuren in der Geschichte Pullachs hinterlassen haben. Dieses Andenken wollen wir ein wenig erhalten.

  • Gewand
    Die Münchner Patrizierfamilien kleideten sich gemäß der bei uns um das Jahr 1500 üblichen Mode der Deutschen Renaissance. Unsere Gewänder orientieren sich bestmöglich daran.

  • Tänze
    Unser Repertoire setzt sich aus französischen, italienischen und englischen Tänzen zusammen, wie sie bei uns um das Jahr 1500 üblich waren.

  • Auftritte
    Gerne treten wir auch auf. Zwei Dinge sollten dabei aber stimmen: Die Unkosten müssen zumindest gedeckt sein, und das Drumherum und der Anlass müssen halbwegs passen.

  • Logo
    Neben unserem Wahrzeichen, der Alten Kirche, gibt es noch die Burg Schwaneck. Wenn auch erst sehr viel später erbaut, kommt man als historischer Tanzkreis nicht an ihr vorbei.

  • Adresse
    Sie wollen mit uns in Kontakt treten? Hier erfahren Sie alles Notwendige.

  • Treffpunkt
    Wir treffen uns ziemlich regelmäßig einmal im Monat. Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, hier sind wir zu finden.
Getanzte Geschichte

"There are in history no beginnings and no ends."
R. G. Collingwood, Britischer Philosoph

Jede geschichtliche Erkenntnis weckt unweigerlich eine weitere Neugier auf die dazugehörige Vorgeschichte. Auch uns ergeht es seit unserer Gründung im Jahr 2005 nicht anders. Aus einem tänzerischen Beitrag ist getanzte Geschichte geworden.
Anlässlich der 1200sten Wiederkehr der erstmaligen urkundlich gesicherten Erwähnung Pullachs wurde das Jahr 2006 als Festjahr begangen. Alle Mitbürger waren aufgerufen, sich entsprechend ihrer Möglichkeiten einzubringen. So haben sich zu diesem Anlass mehrere Paare zu einem Renaissancetanzkreis zusammengefunden und nannten ihn circulus saltans puelach.
Der Grund, die Zeit der Deutschen Renaissance auszuwählen, war unser Wahrzeichen, die Alte Kirche. Sie wurde Ende des 15. Jahrhunderts in ihrer heutigen Form erbaut, und einige Verbindungen zum Bau des Doms zu München sind bemerkenswert. Puelach, wie Pullach damals genannt wurde, das waren 15 Bauernhöfe unterschiedlichster Größe und eine Handvoll Handwerker - zusammen etwa 250 Einwohner. Die Grundbesitzer waren i. W. Münchner Patrizier, die sicher entscheidend den Bau der Kirche möglich machten.
Wir sind der Meinung, dass es bei einem historischen Tanzkreis ganz besonders darauf ankommt, alle Komponenten - Tanz, Gewand und Geschichte - gleichwertig zu berücksichtigen. Die Überschrift "Getanzte Geschichte" drückt es aus. Es handelt sich um historisch so gut wie möglich belegte Fakten, die wir Ihnen durch unsere Gewänder und unsere Tänze näherbringen wollen.
Lesen Sie auf diesen Seiten alles, was wir in diesem Kontext zusammentragen konnten. Geschichte ist spannend, besonders wenn man sie mit allen Sinnen erleben kann.
© circulus saltans puelach • Johannes Schuster • Letzte Änderung: 04. Januar 2013